top of page
Suche
  • verflochten

Gehen und Kommen lassen - Wandlung zulassen

Aktualisiert: 20. Jan.

Ich wünsche Ihnen ein Frohes neues Jahr 2023



Während ich diese Zeilen schreibe, ist dieser Tag schon wieder 19 Stunden alt.

Wir sind einem ständigen Wandel unterworfen. Von einem Tag in die Nacht und wieder in den Tag, einer Woche in einen Monat. Monate in ein Jahr, vom Untergang der Sonne, bis zu ihrem Aufgang.

Von der Geburt bis zu unserem Tod! Wandel umgibt uns in jedem Augenblick!


Für mich ist es immer wieder ein überwältigendes Ereignis einem Sonnenaufgang zuzusehen. Wie klein ich doch bin, gegenüber diesem wunderbaren "mächtigen" Schauspiel. Und wie dieses Schauspiel mich demütig werden lässt gegenüber dem Leben. Diesem Kommen und Gehen von Tag und Nacht, Neu werden und Vergehen - Vergehen und Neu werden. Es lässt mich demütig und dankbar werden, weil ich doch hierfür nichts tun kann. Ich bin hier eingebettet und diesem Wandel unterworfen.

Das dieser Wandel nicht nur im Außen stattfindet, habe ich bewusst noch einmal mehr 2014 an und in mir selbst erfahren. Bei einem Besuch unserer Tochter in Simbabwe, Makumbi, stehe ich hier am Ostermorgen auf einem Berg und lasse mich von diesem wunderbaren Sonnenaufgang berühren. In diesem Jahr und die darauffolgenden Jahre, hatte ich das Leben und Sterben meiner Mutter zu verarbeiten und meinen Platz darin zu finden. Und ich habe in dieser Zeit erfahren, dass dieser Wandel, von dem ich weiter oben geschrieben habe, auch mit mir und in mir geschehen kann. Ich habe erfahren wie es sich anfühlt, an mir selbst diesen Wandel zuzulassen. Ich fühlte mich als hätte ich die Orientierung verloren und hinausgeworfen aus einem vertrauten, geschützten Nest.

Es war keine leicht Zeit, aber eine Zeit in der ich innerlich wachsen durfte und viel Neues erfahren und gelernt habe. Das Alte durfte ziehen und Neues hat seinen Platz gefunden. Der Trauer über nicht Gelebtes, dem Schmerz und vielem Unversöhntem durfte Heilung und Versöhnung Platz machen. Darüber bin ich sehr dankbar.


Diese Erfahrung der Wandlung wünsche ich auch Ihnen in Allem was Sie in und an diesem Leben schmerzt. Sie haben noch einige Jahre vor sich, lassen Sie diese Jahre nicht tatenlos vorüberziehen. Wir mögen dem Wandel von Tag und Nacht unterworfen sein, dem Leben und Sterben, aber der Trauer, oder einem unversöhntem und unheilvollen Leben in uns, können wir uns stellen. Solch ein Wandel in uns braucht unseren Einsatz und unsere Bereitschaft ehrlich auf die Dinge zu schauen.

Ich wünsche Ihnen den Mut und die Kraft, Wandlung auch in Ihnen zuzulassen und dass Sie in ein neues wunderbares Jahr gehen können.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen ein Frohes neues Jahr 2023!


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page