top of page
Suche
  • verflochten

Unsere Verletzlichkeit und die Schönheit von Rissen und Brüchen

Aktualisiert: vor 4 Tagen


Hier noch einmal eine Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag

"Wenn die Rinde weg ist, liegt die Wunde offen"

In diesem Beitrag gehe ich auf die Verletzlichkeit des Lebens und unsere Wunden ein. Ja ich behaupte sogar, wenn die Wunde offen liegt, wird die Schönheit des Menschen erkennbar.

Das kann für manchen von uns, eine ganz schwierige Aussage sein und vielleicht nur sehr schwer nachzuvollziehen. Dessen bin ich mir bewußt.

Aber in der Begleitung von Menschen werde ich immer wieder auf das Neue mit dieser verletzlichen Schönheit des Menschen konfrontiert. Vor allem bei sterbenden Menschen.

Wir alle sind verletzliche Menschen. Die einen mehr die anderen weniger, je nachdem, was uns das Leben zugemutet hat und wie wir gelernt haben mit unseren Verletzungen umzugehen.

Aus diesem Grund möchte ich hier noch einmal auf einen ganz wichtigen Podcast von @anne.ganzda auf Instagram, bzw. hinweisen.


Hier beschreibt sie selbst die Schönheit von Rissen und Brüchen. Was nichts anderes ist, als der verletzliche, menschliche Kern, der uns zu authentischen Menschen werden lässt.

Und sie erklärt drei Schutzstrategien gegen die Verletzlichkeit. Schutzstrategien die ganz wichtig für uns sind. Aber es ist gut uns dieser Schutzstrategien bewusst zu sein. Denn wenn wir unser dieser Schutzmechanismen bewusst werden, kann uns das helfen unsere Verletzlichkeit auch immer mehr zuzulassen.

Menschlicher werden und mehr bei mir selbst bleiben, um in der Liebe und dem verletzlichen Kern in mir immer mehr zu wachsen.

Ich bin überzeugt, dann kann ganz viel Heilung geschehen!



bottom of page